Mindestlohn im Baugewerbe

Ab 01.03.2018 kommen allen Beschäftigten im Baugewerbe die neutariflichen Mindestlöhne zu Gute.

Die Mindestlohnverordnung hierfür wurde durch das Bundeskabinett gebilligt. Die Löhne sind damit allgemein verbindlich und gelten auch in Betrieben, die nicht tariflich gebunden sind und für Beschäftigte, die für ausländische Unternehmen nach Deutschland entsandt werden.

mitgeteilt von den Rechtsanwälten Markus Heimburger und Jörg Schlenker – Fachanwälte für Arbeitsrecht, Architekten- und Baurecht –