Arbeitszeitkonto

Soweit der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer gegenüber regelmäßig über den Stand eines Arbeitszeitkontos des Arbeitnehmers Mitteilung macht, gilt ein Arbeitszeitkonto zumindest als konkludent vereinbart. In diesem Fall muss der Arbeitnehmer nicht mehr beweisen, dass die über die regelmäßige Arbeitszeit hinaus geleisteten Arbeitsstunden angeordnet oder mit Duldung und Billigung des Arbeitgebers geleistet wurden.

 

mitgeteilt von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Verkehrsrecht Markus Heimburger